Special zu Weihnachten – Tipps und Tricks

Weihnachten, es ist wieder soweit!

Die Welt wird dunkler, die Tage kürzer und die Versuchungen größer. Der Monat Dezember ist bereits in vollem Gange und auch Weihnachten steht schon bald wieder vor der Tür. Klar, dass man da bei den vielen Angeboten an Lebkuchen, Schokolade und Co. gerne auch einmal öfter zugreift als eigentlich üblich. Blöd nur, dass man ja eigentlich gerade dabei ist an seiner perfekten Winterform (you know: Abs are made in Winter 😀 ) zu feilen, sodass sowas natürlich gerade überhaupt nicht rein läuft.

Also was können wir dagegen tun?

 

Nummer 1: Mach dich nicht verrückt!

Es ist ganz normal, dass man nicht immer zu 100% konsequent mit seiner Ernährung sein kann oder möchte. Viel schlimmer ist es daher, sich für jede noch so kleine Sünde zu bestrafen und sich ein schlechtes Gewissen zu machen. Versuche, Weihnachten und den Feiertagen so entspannt wie möglich entgegen zu blicken und dir trotz allem ab und zu etwas zu gönnen…

 

Nummer 2: Apropos Gönnen – Iss in Maßen und nicht in Massen!

Überschreitest du über einen längeren Zeitraum deine Kalorien-Bilanz, das bedeutet, du nimmst mehr Energie zu dir als dein Körper verbraucht, so wirst du zunehmen.
Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Achte daher zu 90% auf eine gesunde, ausgewogene und eiweißhaltige Ernährung. So kannst du dir auch das ein oder andere Mal eine Kleinigkeit genehmigen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und ohne dass du zunimmst.

 

Nummer 3: Track Your Food

Für viele Menschen ist es einfacher sich an einen strikten Ernährungsplan zu halten, da Ihnen somit mögliche Fehlentscheidungen abgenommen werden. Weiterhin gibt der Plan ihnen eine Übersicht über die täglich verzehrten Lebensmittel und somit eine bessere Darstellung der jeweiligen Menge. Schreibe dir jeden Tag genau auf was du isst um somit einen besseren Überblick über dein Essverhalten zu bekommen. Du kannst dafür auch Tracking-Apps wie z.B. Lifesum verwenden, die dir zusätzlich deine verzehrten Kalorien sowie die aufgenommene Menge an Fett, Eiweiß und Kohlenhydraten ausrechnen.

 

Nummer 4: Regelmäßiges Training

Auch wenn das Wetter gerade nicht den mega Motivationsboost in dir auslöst, solltest du vor allem in den Wintermonaten trotzdem auf ausreichend Bewegung achten. Je mehr du deinen Körper in Bewegung hältst, desto mehr Kalorien verbrennt er. Der aus dem Training zusätzlich resultierende Muskelaufbau lässt deinen Körper langfristig mehr Kalorien verbrennen, was sich positiv auf deine Bilanz und somit auch auf die Anzeige der Waage auswirkt.

 

Nummer 5: Light Produkte

Versuche während der Feiertage (falls möglich) auf Light Produkte zurück zu greifen, beispielsweise bei Käse oder fettiger Wurst. So kannst du dir auch hier noch einige Kalorien sparen.

 

Nummer 6: Kontrollierte Auswahl an Kohlenhydraten 

Versuche den übermäßigen Verzehr kurzkettiger Kohlenhydrate wie z.B. in Weißbrot oder Nudeln, während der Feiertage (oder grundsätzlich) zu vermeiden. Diese lassen deine Blutzuckerkurve stark ansteigen, verursachen somit Heißhunger-Attacken und sättigen dich nicht optimal. Wie wäre es daher mit Eiweißbrot als Alternative? Gekauft oder sogar selbst gebacken.

 

Nummer 7: Öfter mal Cardio-Training machen

Wie gerade schon angesprochen bestimmt deine tägliche Kalorien-Bilanz eine Gewichtszu- oder Abnahme. Cardio-Training eignet sich perfekt dazu, zusätzlich einige Kalorien mehr zu
verbrennen und somit einen Kalorien-Überschuss zu vermeiden.

Vor dem Weihnachtsessen noch kurz in den Wald oder aufs Laufband – Warum nicht?

 

Nummer 8: Bleib motiviert, es ist nur Weihnachten!

Das Wichtigste ist, dass du trotz Weihnachten und kleinen Nasch-Attacken immer motiviert bleibst und dir bewusst machst:

Eine schlechte Mahlzeit lässt dich nicht zunehmen, genau wie eine gute Mahlzeit dich nicht abnehmen lässt.“

Nur wenn du dich dauerhaft mit einer gesunden Ernährungsweise und diszipliniertem Training auseinandersetzt, wirst du entsprechende Erfolge sehen können.

Daher bleib dran und starte durch!

#beagymmer

 

 

 

0 Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü
WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien